Suche Suche schließen
Gesundheit aus dem
Schoß der Erde.
Navigation

Der Deutsche Heilstollenverband

Gesundheit aus dem Schoß der Erde.

Seit 1990 gibt es den Deutschen Heilstollenverband, dem zehn Orte in ganz Deutschland angehören. Alle Therapiezentren des Verbandes verfügen über besondere geographische Gegebenheiten und konnten Heilstollen für die Öffentlichkeit zugänglich machen.

Besonders viele Patienten mit Atemwegserkrankungen sollen von den Vorteilen der Klimatherapie profitieren. Deshalb hat sich der Verband der weiteren wissenschaftlichen Aufarbeitung und Anerkennung der Speläotherapie verschrieben.

Zusätzlich bündelt der Deutsche Heilstollenverband die Informationen aus den Heilstollen-Therapiezentren und macht sie einer breiten Interessentengruppe zugänglich. Die Definition und Überwachung einheitlicher Qualitätskriterien sichert zudem eine durchgängig hochwertige Therapiedurchführung und beste Patientenbetreuung.

Somit leistet der Verband einen wertvollen Beitrag zum Wohle vieler Patienten, die mit Hilfe dieser natürlichen Behandlungsmethode Linderung erfahren und weniger auf teure Medikamente zurückgreifen müssen.

Qualitätskriterien

Unsere Heilstollen-Therapie-Zentren sind nach den Qualitätsstandards des Deutschen Heilbäderverbandes e.V. prädikatisiert.

1. Artbezeichnung: Heilquellen-, Heilstollen- oder Peloid-Kurbetrieb

Die Artbezeichnung setzt voraus:

  • Natürliche Heilmittel des Bodens und des Klimas, die sich nach wissenschaftlichen Erfahrungen und/oder dem jeweiligen wissenschaftlichen Erkenntnisstand kurmäßig bewährt haben;
  • Eine ausreichende Luftqualität: Für die Indikation „Atemwegserkrankungen“ sind erhöhte Anforderungen an die Luftqualität zu erfüllen;
  • Allgemeine und spezielle Anforderungen für Kureinrichtungen;
  • Umweltschutz;
  • Feststellung der medizinisch anerkannten Hauptheilanzeigen und Gegenazeigen durch wissenschaftliche Gutachten.

2. Natürliche Heilmittel


Heilstollen-Kurbetrieb (Über- und Untertage-Messungen):

  • Vorbeurteilung des Bioklimas und der Luftqualität
  • Klimabeurteilung
  • Gutachten über die Luftqualität im Beurteilungsgebiet

3. Analyserichtlinien


Periodische Überprüfung

  • Für Heilstollen-Kurbetriebe gilt eine Überprüfung der Klimabeurteilung nach einem Zeitraum von 5 Jahren. Die Vorbeurteilung wird im Rahmen einer Ortsbesichtigung in Form einer standardisierten Erhebung der lufthygienisch relevanten Faktoren durchgeführt. Über das Ergebnis wird ein Bericht erstellt.

Vorbeurteilung

  • Bei der Vorbeurteilung eines Heilstollen-Kurbetriebs wird der Richtwert für Kurorte mit der Heilanzeige „Atemwegserkrankungen“ angewendet.

Messreihe

  • Für Heilstollen-Kurbetriebe gilt, dass im Abstand von 10 Jahren regelmäßig eine einjährige Messreihe zur Überprüfung der Luftqualität durchzuführen ist.

Wissenschaftliches zur Heilstollentherapie

mehr

Therapiezentren in ganz Deutschland

Zehn Kurorte mit Heilstollenbetrieb haben sich im Deutschen Heilstollenverband zusammengeschlossen. mehr

Heilstollen für die Atemwege

Die Heilstollentherapie ist eine natürliche Behandlungsmethode bei Atemwegserkrankungen.mehr
Deutscher Heilstollenverband | Poststraße 7 | 57392 Schmallenberg | Telefon: +49 2972 9740-56 | E-Mail: info@deutscher-heilstollenverband.de
ECARF ImpressumDatenschutz